Der Rausch geht weiter

Beim Klöppelgarn tut sich im Moment viel: Es gibt ein neues Leinengarn- und auch das in 94 Farben: Barkonie 50/4. Barkonie hat also eine neue Garnstäke, aufgelegt in denselben Farben wie 50/2. Es sind kleine Spulen mit 50 m. Dankenswerterweise sind hier Garnstärke und Farbnummer auf dem Röhrchen verzeichnet, so daß sich Nachbestellungen leichter machen lassen.

Am  17.5.2017 wird unser Shop einen Tag vom Netz genommen, weil wir ihn neu und in veränderter Form einspielen müssen - veraltete Technik fliegt raus. Danach ist das Garn dann bei uns zu finden - und noch einige weitere Neuheiten


Garnstärken

Kurze Erläuterung zum Verständnis der Garnstärkenbezeichnungen beim Klöppelgarn.

Klöppel-Leinengarn
Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Stärkenbezeichnungen:
Nm - numerisch metrisch (berechnet in Metern)
NeL - numerisch englisch Leinen (Berechnet in Yard)

Beide Angaben sind also nicht ohne weiters vergleichbar. Am üblichsten ist  bei uns die Angabe in NeL.
Als Stärkenangabe finden sich zwei Zahlen, die durch einen Schrägstrich getrennt sind, z.B. 60/2.
Die vordere Zahl ist die eigentliche Stärkenbezeichnung, die hintere zeigt an, aus wie vielen Fäden das Garn gezwirnt ist, in dem Fall aus zweien.
Je höher die vordere Zahl, desto feiner das Garn. 40/2 wäre also dicker als 60/2 und 80/2 wäre dünner.
Faustregel: 60/2 besteht aus 2 Fäden, die je 60 Yards lang sind und je 1 G wiegen.

Gebräuchlich sind auch 3-fädige Garne.
Ein Garn der Stärke 60/3 wäre 1/3 dicker als 60/2, denn bei gleichem Gewicht jedes Fadens ist ein Faden mehr enthalten.
Wenn man von 2fädigem zu 3fädigem umrechnen möchte, teilt man die vordere Zahl durch die hintere: 40 ./. 2 = 20. Für ein dreifädiges Garn müßte man mit 3 multiplizieren und käme auf 60/3. Damit könnte man 40/2 durch 60/3 ersetzen.
Das alles sind jedoch nur ungefähre Angaben, die bei unterschiedlichen Herstellern unterschiedlich gehandhabt werden.
Wenn man es genauer haben möchte und Garne besser vergleichen möchte (Baumwollgarne bemessen sich wiederum anders als Leinengarn), gibt es dazu ein Buch von
Martina Wolter-Kampmann, die eine eigene Meßtechnik entwickelt und eine Unzahl von Garnen verglichen hat. Sie führt online auch eine Datenbank die man abonnieren kann.
http://www.wolter-kampmann.de/buchauszuege.html

Im Farbenrausch

Ein neues Leinengarn das ich ausprobieren muß; nach dem Baumwollgarn jetzt also auch Leinen von Barkonie. Das gleich in 94 Farben, mit sehr sachten Farbabstufungen und traumhaften Möglichkeiten für Variationen.
Ein Griff in die Farbkiste


führte zu diesem Bild:

 

Kooperation zwischen Valdani und Venus

Die Farben und die Garnstärke passen so gut zusammen, daß ich einfach ausprobieren muß, was sich damit arbeiten läßt. Mal sehen wie's am Ende aussieht.


und zwar so:


Man sieht deutlich, welchen Einfluß die einfarbigen Läuferpaare auf das Gesamtbild haben. Es wirkt ruhiger und etwas gleichmäßiger, als von dem ombrieren Garn zu erwarten gewesen wäre.

Puppenfächer

Nicht von, aber für Puppen gemacht. Durchmesser des Gestells ca 10 cm, das Fächerblatt ca 12,5 cm.


Beide Versionen mit Venus No 70 geklöppelt und auf dem Kissen gedämpft. Den Fächer oben (orange-gelb und tintenblau) habe ich nur mit Pritt-Stic auf das Gestell geklebt, für meinen Zweck reicht das.


Noch ein Fächerblatt

Schon Ende Dezember fertig geworden, diesmal in Gelb- und Rottönen.




Wieder mit Venus No 70 geklöppelt und noch auf dem Kissen gedämpft.